1
Jeder Dritte würde für Content zahlen, wenn …
2
Redaktionen brauchen Social-Media-Experten
3
8 Alternativen für die Keyword-Recherche

Jeder Dritte würde für Content zahlen, wenn …

Interessante Zahlen erreichen uns heute aus dem Hause Bitkom. Demnach ist ein sattes Drittel aller Internetnutzer bereit, für redaktionelle Inhalte im Web zu zahlen. Die Zahl der Nutzer, die tatsächlich einen Obolus für den Konsum von digitalen Inhalten im Netz entrichten, fällt geringer aus, liegt aber immerhin bei einem Viertel.

Weiterlesen

Redaktionen brauchen Social-Media-Experten

Eine Meldung aus dem Hause Springer ließ mich in dieser Woche aufhorchen. In einem Interview mit dem Medium Magazin annoncierte „Die Welt“-Chefredakteur Jan-Eric Peters, dass er die Mannschaft seiner Online-Redaktion um eine Handvoll Social-Media-Experten erweitern möchte. Als tragende Säulen des voll auf die Online-Berichterstattung ausgerichteten so genannten „Newsroom“ sollen die neuen Kollegen helfen, „über soziale Netzwerke deutlich mehr Nutzer in die „Welt“-Angebote zu locken.“

Weiterlesen

8 Alternativen für die Keyword-Recherche

ranking-checkEine Positionierung auf den vordersten Plätzen der Suchergebnisseiten zählt heute zu den wichtigsten Zielen im Online-Marketing. Bedeutender als die Positionierung selber ist jedoch die Auswahl der relevanten Suchwörter, unter dem Firmen sich und ihre Produkte finden lassen möchten. Denn was nutzt die beste Positionierung, wenn für ein Suchwort nur selten oder gar nicht gesucht wird?

Weiterlesen

Copyright © 2014.